Autor: Tina Rinkens

HAUSBESUCH: Das Familienhaus

Zwei Häuser, zwei unterschiedliche Bauweisen, zwei ganz verschiedene Wohnsituationen. Wir wollen wissen, wie junge Aachener wohnen und leben. Drum haben wir dieses Mal unter anderem eine junge Familie in Rott besucht, die auf dem Land ihr Eigenheim gebaut hat.

Wildernis

Schutz von Wüstenelefanten in Namibia oder die Erforschung von Walhaien im Indischen Ozean. Die Aachener Agentur Natucate vermittelt weltweit Erlebnisse in allen Bereichen des Natur- und Artenschutzes. Praktika, Freiwilligenarbeit und Wilderness Experiences. Seit einiger Zeit auch die immer beliebteren Sabbaticals. VON CHRISTINA RINKENS Am Ende der Jakobstraße, in unmittelbarer Nähe der Schanz, wird man in den Räumen von NATUCATE von Bürohund Paco begrüßt; eine verirrte Raupe wird von Firmengründer Daniel Kaul in die Natur gerettet. Ja, bei NATUCATE wird das Nature im Firmennamen groß geschrieben. Doch wer hier jetzt mit Hippie- und Öko-Getue rechnet, liegt falsch. Hier werden mit fundiertem Wissen Freiwillige an ausschließlich geprüfte und für gut befundene Natur- und Artenschutzprojekte vermittelt. Dass es hierbei nicht um Erlebnistourismus geht, verspricht der zweite Teil des Firmennamens: Educate. Lehrreiche Naturerlebnisse also. Karriere-Break I Daniel Kaul hat NATUCATE 2013 gegründet. Nach dem Geografie-Studium an der RWTH hat er bis zur Gründung seiner Firma in der Software-Industrie gearbeitet. »Ich dachte mir, das kann und darf es jetzt nicht für die nächsten 35 Jahre gewesen sein.« Selbst viel gereist …

Schmiedefromm

Tobias ­Löhrer (26) hat den Beruf seines ­Vaters auch zu seinem ­eigenen ­gemacht. Heute ist er der hauptberufliche ­Hufschmied der Familie. Ein anstrengender Job. Bei Wind und Wetter. Aber auch einer, der viele ­Freiheiten bietet. Für ihn die richtige ­Entscheidung.

Hotel Total

Anfang August eröffnet Aachens erstes Pop-Up Hotel in der leerstehenden St. Elisabeth Kirche. Die Visionärinnen und »Hotel Total«-­Entwicklerinnen geben Einblicke in das kreative und soziale Vernetzungs- und Umnutzungsprojekt.

Strange Delight

Mit Bukahara präsentieren sich im Sommer auf der Burg Wilhelmstein vier Vollblutmusiker, die nicht recht in eine Schublade passen. Vier Musiker, die mühelos zwischen Sprachen, Instrumenten und Genres wechseln. Sänger und Gitarrist Soufian Zoghlami im Interview.